Dipl.-Kfm. Schulz + Partner GmbH, Steuerberater, Rechtsbeistand in München-Laim, Wirtschaftsberatung, Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfer
Dipl.-Kfm. Schulz + Partner GmbH, Steuerberater, Rechtsbeistand in München-Laim, Wirtschaftsberatung, Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfer  

Aktuelles

Damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind, bieten wir Ihnen hier Wissenswertes und aktuelle News rund um das Thema Steuern & Co. Klicken Sie mal rein und empfehlen Sie diesen Link an Bekannte, Freunde und Kollegen weiter. Um nichts mehr zu verpassen, abonnieren Sie doch einfach unseren RSS-Newsfeed.

 

14.11.2011BMF: Bericht der Facharbeitsgruppe Verlustverrechnung und Gruppenbesteuerung
Die gemeinsame Facharbeitsgruppe von Bund und Ländern zur "Verlustverrechnung und Gruppenbesteuerung" hat ihren Bericht vorgelegt. Die Regierungskoalition hatte dieses Gremium mit dem Ziel ins Leben gerufen, Möglichkeiten einer Neustrukturierung der Regelungen zur Verlustverrechnung sowie eine Modernisierung des best...
Weiterlesen
14.11.2011Kosten für 50. Geburtstag eines Unternehmers auch in Verbindung mit Firmenjubiläum keine Betriebsausgaben
Die Kosten für private Feiern von Unternehmern können steuerlich auch dann nicht als Betriebsausgaben des Unternehmens geltend gemacht werden, wenn z. B. ein runder Geburtstag zeitlich mit einem Firmenjubiläum zusammenfällt und der Unternehmer aus beiden Anlässen eine Feier veranstaltet. So das FG Berlin-Brandenbu...
Weiterlesen
14.11.2011BMF: Auswirkung einer internen Teilung beim Versorgungsausgleich auf die Steuerfreiheit einer Unterstützungskasse
Das BMF hat zur Frage, welche Auswirkung die Versorgungsrechtslage auf die Steuerfreiheit einer Unterstützungskasse hat, die auch Hinterbliebenenversorgung in Aussicht stellt, Stellung genommen (Az. IV C 2 - S-2723 / 07 / 10001).Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
14.11.2011Ãœbertragung eines Gesamt- oder Teilvermögens
Der EuGH entschied in der Rechtssache C-444/10. Darin geht es um die Auslegung des Begriffs "Ãœbertragung eines Gesamt- oder Teilvermögens" gemäß der Sechsten Richtlinie über die Umsatzsteuern.Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
11.11.2011Den Bürgern Geld zurückgeben
Die Regierungskoalition will den Bürgern die aus der kalten Progression entstehenden steuerlichen Mehrbelastungen zurückgeben. Dies soll laut Bundesregierung ein starkes Signal für eine stabilitätsorientierte Politik und mehr Steuergerechtigkeit sein. Der Ausgleich hat ein Volumen von insgesamt sechs Milliarden Eur...
Weiterlesen
11.11.2011Keine Pauschalsteuer auf Sachzuwendungen an nicht der Besteuerung im Inland unterliegende Empfänger
Die Pauschalierung der Lohnsteuer nach § 37b EStG bezweckt eine Vereinfachung der Besteuerung. Einer derartigen Vereinfachung bedürfe es lt. FG Düsseldorf aber nicht, wenn die Zuwendungen nicht zu den im Inland zu besteuernden Einkünften gehörten (Az. 8 K 4098/10).Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
11.11.2011BRAK: Keine Wiedereinführung des Fiskusprivilegs
Der Deutsche Bundestag hat am 27.10.2011 den Entwurf eines Beitreibungsrichtlinien-Umsetzungsgesetzes in der vom Finanzausschuss empfohlenen Fassung beschlossen. Die BRAK hat dazu Stellung genommen.Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
10.11.2011Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung zum 1. Juli 2011
Durch Art. 5 des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 vom 1. November 2011 sind laut BMF rückwirkend zum 1. Juli 2011 die umsatzsteuerrechtlichen Anforderungen für die elektronische Ãœbermittlung von Rechnungen deutlich reduziert worden.Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
10.11.2011Rösler lehnt Rücknahme des Hotelrabatts bei der Mehrwertsteuer ab
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler lehnt Forderungen ab, die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes auf Beherbergungsleistungen zurückzunehmen. Die schwarz-gelbe Koalition hatte die Mehrwertsteuer für Beherbergungsleistungen zum 1. Januar 2010 von 19 auf 7 Prozent gesenkt.Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
10.11.2011Behandlung eines Forderungsverzichts bei einem Teilwert über dem bilanzierten Wert
Das FG Münster hat u. a. zur Schätzung der Laufzeit und des Abzinsungsfaktors von Forderungen entschieden (Az. 9 K 2731/08).Weiterlesen unter DATEV.DE
 
Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.