Dipl.-Kfm. Schulz + Partner GmbH, Steuerberater, Rechtsbeistand in München-Laim, Wirtschaftsberatung, Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfer
Dipl.-Kfm. Schulz + Partner GmbH, Steuerberater, Rechtsbeistand in München-Laim, Wirtschaftsberatung, Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfer  

Aktuelles

Damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind, bieten wir Ihnen hier Wissenswertes und aktuelle News rund um das Thema Steuern & Co. Klicken Sie mal rein und empfehlen Sie diesen Link an Bekannte, Freunde und Kollegen weiter. Um nichts mehr zu verpassen, abonnieren Sie doch einfach unseren RSS-Newsfeed.

 

17.10.2011Pensionsrückstellungen können mit den Anschaffungskosten zu bewerten sein
Laut FG Münster sind Pensionsverpflichtungen, die im Rahmen eines Betriebsübergangs entgeltlich erworben wurden, mit ihren Anschaffungskosten und nicht mit dem Teilwert nach § 6a Abs. 3 EStG zu bewerten (Az. 9 K 1292/07).Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
17.10.2011Fahrtkosten zur Baustelle können nach Dienstreisegrundsätzen abgezogen werden
Das FG Münster entschied, dass ein Monteur, der über einen längeren Zeitraum auf dem Betriebsgelände eines Kunden seines Arbeitgebers eingesetzt wird, dort keine regelmäßige Arbeitsstätte hat (Az. 10 K 2037/10).Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
17.10.2011BMF zur Anhebung der Altersgrenzen - Erhöhungen im Bereich Versicherungen im Sinne des § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG
Das BMF hat zu den steuerlichen Auswirkungen einer Anpassung von Vorsorgeverträgen an die Anhebung des Mindestrentenalters vom 60. auf das 62. Lebensjahr ab dem Jahr 2012 sowie zu den steuerlichen Auswirkungen einer Laufzeitanpassung von Lebensversicherungsverträgen an die Anhebung des Renteneintrittsalters Stellung ...
Weiterlesen
17.10.2011Länder- und parteiübergreifende Vorschläge für einfacheres Steuerrecht (10-Punkte-Papier)
Die Länder Hessen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Bremen haben einen gemeinsamen Vorschlag zur Vereinfachung des Steuerrechts vorgestellt (10-Punkte-Papier). Am Ende sollte möglichst ein einvernehmlicher Beschluss der Finanzministerkonferenz stehen. Auf dieser Basis könne dann ein Gesetzesvorschlag als Bund...
Weiterlesen
14.10.2011BStBK begrüßt länderübergreifendes 10-Punkte-Papier zur Steuervereinfachung
Die Bundessteuerberaterkammer begrüßt das länderübergreifende 10-Punkte-Papier zur Steuervereinfachung. Die Bereinigung der Steuergesetze sei unabhängig von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen umsetzbar.Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
14.10.20111 %-Regelung ist verfassungsgemäß - Keine Anpassungsverpflichtung des Gesetzgebers
Das Niedersächsische FG hat entschieden, dass die Vorschriften zur Ermittlung des geldwerten Vorteils für die private Nutzung eines vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Kfz verfassungsgemäß sind. Der Gesetzgeber müsse die im Kfz-Handel gewährten üblichen Rabatte bei der Bestimmung der Bemessungsgrundlage ni...
Weiterlesen
14.10.2011BMF verlängert Frist zur Umstellung auf zertifizierte Basisrenten-Verträge: Steuervorteile bleiben erhalten
Nach Angaben des BMF können alle Versicherungsnehmer, deren Basisrenten-Vertrag bislang noch nicht auf ein zertifiziertes Muster umgestellt ist, die dafür nötige Zustimmung noch bis zum 31.12.2011 dem Versicherer gegenüber erteilen. Dies teilte das BMF dem GDV jetzt in einem Schreiben mit.Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
13.10.2011Zur Frage der Steuerfreiheit einer Aufwandsentschädigung
Ein Rechtsanwalt und Notar war Mitglied des Vorstands des Verwaltungsausschusses des Versorgungswerks für Rechtsanwälte. Er bekam für seine ehrenamtliche Tätigkeit Aufwandsentschädigungen. Lt. FG Schleswig-Holstein waren diese nicht steuerfrei (Az. 3 K 180/09).Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
13.10.20111 % der Steuerpflichtigen zahlt 25 % der Einkommensteuer
Das Statistische Bundesamt erläutert, wie sich laut der Einkommensteuerstatistik des Jahres 2007 die Einkünfte und die entsprechende Einkommen bzw. Lohnsteuer prozentual auf die Bevölkerung verteilt haben.Weiterlesen unter DATEV.DE...
Weiterlesen
12.10.2011BMF: Bilanzsteuerrechtliche Beurteilung der Rückkaufsoption im Kfz-Handel
Der BFH ließ in seinem Urteil I R 83/09 vom 17.11.2010 mangels Entscheidungserheblichkeit die Fragen offen, wie ein die Höhe des Optionsentgelts übersteigendes Risiko, das sich erst während der Optionszeit herausstellt, und wie das Optionsrecht auf Seiten des Optionsberechtigten zu behandeln sind. Das BMF teilt mit...
Weiterlesen
 
Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.